Erstsemester FAQ

Aus Hochschule Darmstadt - Fachschaft Informatik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Als Student ist es teils meine Pflicht mich zu informieren?

Ja, daher empfiehlt es sich weiterhin immer wieder auf den Seiten des Fachbereichs zu stöbern, insbesondere zum Beispiel auf der des Prüfungsausschusses, damit ihr keine wichtigen Dinge verpasst!

Ist ein Notebook zwingend notwendig?

Ein Notebook ist nicht unbedingt nötig, aber doch recht praktisch. Bedenke aber auch, dass du mit lauten Geräten oder mit anderen vorlesungsfremden Tätigkeiten die Lehrveranstaltung störst oder deine Kommilitonen ablenkst. Vorzugsweise solltest du einen Computer besitzen, ob dies ein Notebook ist, ist letztendlich optional.

MSDNAA - Bildungsprogramm für Hochschulen

Hier bietet Microsoft eine Sammlung von Programmen kostenlos für die Studenten an. Wie ihr euch dafür registrieren könnt findet ihr hier unter MSDNAA.

Muss ich schon vor der Erstsemestereinführung (ESE) belegen ? Die Belegphase geht ja schon vorher los ..... ?

Nein du solltest nichts belegen. Zum einen: erst in der ESE wird dein Zug bestimmt in dem du dann studieren wirst. In der Regel kann man sich den Zug aussuchen. Wenn du jetzt schon vor der ESE belegst wird deine Belegung in der Regel zurückgesetzt und du musst erneut belegen. Zum anderen: im ersten Semester muss man nur den Mentor belegen - alles andere wird automatisch belegt (nur im ersten Semester!).

Es bringt außerdem keine Vorteile früher zu belegen, da die Plätze nach anderen Kriterien vergeben werden. Mehr dazu dann als Information in der ESE Gruppe.

Sind Vorkenntnisse für das Studium notwendig?

Das Studium lässt sich (fast) ohne Vorkenntnisse bewältigen, natürlich hat man Vorteile durch vorhandene Vorkenntnisse. In Mathematik für Informatiker 3 werden Kenntnisse über Reihen/Folgen sowie Differenzial- und Integralrechnung vorausgesetzt (Siehe auch Mathe-Vorkurs). Vom Inhalt der Lehrveranstaltungen her beginnt die Thematik aber bei Null. Vorzugsweise sollte man einen Computer zu Hause haben, um u.a. zum Beispiel schon die Praktikumsaufgaben vorzubereiten.

Was ist das Online Belegsystem?

Vorneweg: “Belegen” bedeutet soviel wie anmelden und ist ein reiner Verwaltungsakt mit dem Sinn, dass eurer Name und eure Matrikelnummer in einer Liste erscheint, die euch “erlaubt”, an einer Lehrveranstaltung oder einem Praktikum teilzunehmen.

Ohne Belegung kein Studium! Nur so lässt sich ein Fachbereich mit über 1500 Studenten sinnvoll verwalten und das Studium bewegt sich nicht im luftleeren Raum. Auch zum Beispiel um Fristverstöße im Sinne der Studien- und Prüfungsordnung zu erfassen.

Alle eure Vorlesungen (Lehrveranstaltungen) und Praktika müsst Ihr in unserem Fachbereich online belegen. Selbiges gilt fristgerecht auch für sämtliche Prüfungen. Den Zugang erhaltet ihr online mit Hilfe eurer persönlichen Daten.

Pflichtlektüre ist dieser Verweis bzw. das OBS!!

http://obs.fbi.h-da.de

Papierbelegungen mittels ”Belegzettel” gibt es nicht mehr! Es müssen ausnahmslos alle Belegungen von Lehrveranstaltungen und Anmeldungen zu Prüfungen über das Online-Beleg-System vorgenommen werden. Dort finden sich auch häufige Fragen mit verbindlichen Antworten speziell zum Thema OBS.

Was ist die Praxisphase?

Im Laufe eures Studiums begegnet euch dann noch die Praxisphase. Hierbei sollt ihr als fast fertige Informatiker in der Wirtschaft „Projekterfahrung“ sammeln. Das Thema der Praxisphase ist im allgemeinen auch das Thema der anschließenden Bachelorarbeit.

Wichtig: Um zu der Praxisphase zugelassen zu werden, müsst ihr bestimmte Lehrveranstaltungen bestanden haben. Welche das sind, erfahrt ihr in eurer Studien- und Prüfungsordnung!

Was ist die Studien- und Prüfungsordnung?

Hauptartikel SPO

Es ist eines der wichtigsten Dokumente eures Studiums, alle weiteren Informationen zu Themen wie

  1. Art von Leistungsnachweisen
  2. Prüfungsrechtliche Begriffe
  3. Arten von Lehrveranstaltungen
  4. Wahlpflichtkatalog
  5. Prüfungsfristen!
  6. Krankmeldungen und sonstige Anträge
  7. Notenraster und Notenberechnungen
  8. ... und VIELES mehr

Daher ist eure Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Pflichtlektüre!

Zu finden ist diese auf der Internetpräsenz des Fachbereichs und man sollte sie genau durchlesen und vor allem verstehen. Druckt sie euch aus, denn sie begleitet euch durch das gesamte Studium!

Bei Problemen, Fragen oder irgendwelchen damit zusammenhängenden Dingen hilft dir gerne auch einer der vielen Ansprechpartner!

Rechtsgültigkeit haben ausschließlich diese online erhältlichen Dokumente, sowie Entscheidungen des Prüfungsausschuss!

Was ist ESE/Erstsemestereinführung ?

Erstsemestereinführung: hier wird dir von anderen Studierenden, die schon etwas länger dabei sind, erzählt was du am Anfang deines Studiums wissen solltest. In späteren Semestern kannst du dich erkenntlich zeigen und auch einmal Tutor/Tutorin machen.

Was sind Wahlpflichtveranstaltungen (WPs)?

Dies sind ebenfalls Vorlesungen, Seminare oder Praktika wie die normalen Lehrveranstaltungen auch - nur kann man sich hier aussuchen, was man gerne machen möchte. Sie vertiefen ein Informatikthema oder erweitern die Sicht auf ein Grundlagenfach. Wahlpflichtveranstaltungen, kurz als „WP“ bezeichnet, werden wie alles andere selbstverständlich auch online belegt. Der Wahlpflichtkatalog ist neben dem normalen Stundenplan aufgeführt.

Wahlpflichtfächer sind eigentlich Bestandteil des fortgeschrittenen zweiten Studienabschnitts im 5. und 6. Semester, sie können aber auch vorher schon besucht werden. Jedoch sind die Chancen schlechter, vom OBS her einen Platz zu bekommen, da Studenten des 5. und 6. Semesters bevorzugt werden. Außerdem läuft man Gefahr, später an Zuteilungspriorität zu verlieren, wen man WP’s belegt und dann nicht fertig gemacht hat.

Auch Lehrveranstaltungen aus dem kooperativen Studiengang Informatik (KoSI) können als Wahlpflichtveranstaltungen anerkannt werden, sofern sie nicht Bestandteil des allgemeinen Bachelor-Studiengangs sind.

Welche Menge an Wahlpflichtveranstaltungen zu absolvieren sind, steht in eurer Studien- und Prüfungsordnung, also unbedingt lesen!

Was um alles in der Welt ist ein SuK?

Als „Suk“ werden im Studentenjargon die Veranstaltungen des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und soziale Arbeit (früher: Sozial- und Kulturwissenschaften) bezeichnet. Bei diesen Lehrveranstaltungen kann man sich ebenfalls aus einem Katalog aussuchen, was man machen möchte.

Diese werden im OBS auch eingetragen, allerdings nur per Belegnummer, da sie Veranstaltungen eines anderen Fachbereiches sind. Das bedeutet, es werden darüber keine Plätze reserviert! Bei Lehrveranstaltungen aus SuK ist es daher besonders wichtig pünktlich beim ersten Termin zu erscheinen (am besten sogar 15 Minuten vorher), sonst wird dein Platz unter Umständen an einen anderen Studenten vergeben. Der Beginn der einzelnen Lehrveranstaltungen aus SuK zum Semesteranfang kann stark variieren.

Welche Menge und Art von Lehrveranstaltungen aus SuK zu absolvieren sind, steht in eurer Studien- und Prüfungsordnung, also unbedingt lesen!

Wo ist das Fachbereichsekretariat?

Es befindet sich im Erdgeschoss der Gebäudes D14 und ist nicht zu verwechseln mit dem Hauptsitz der H_DA am Haardtring (Gebäude A10/A11) oder dem Hochhaus. Das Fachbereichssekretariat ist der Ort wo wichtige Dokumente und Anträge eingereicht werden können.

Hier befinden sich auch die Fächer der Professoren, in die Ihr z.B. Praktikaberichte ablegen könnt. Man beachte die Öffnungszeiten des Sekretariats - auch diese können sich ändern und sind deshalb hier nicht abgedruckt. Sollte das Sekretariat geschlossen sein könnt ihr Praktikumsberichte etc. in den Briefkasten daneben einwerfen.

Wo sind die Fachschaftsräume?

Meine Werkzeuge