VerbesserungStudienbedingungen-WS2008

Aus Hochschule Darmstadt - Fachschaft Informatik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gelder zur Verbesserung der Studienbedingungen werden zum einen hochschulweit und zum anderen fachbereichbezogen aufgeteilt.


Hochschulweit

  • Parkplatzeinweiser! Das ist schon nicht mehr feierlich, wie und wo rund um die H-DA geparkt wird...
    • Parkleitsystem mit Google Maps und GPS, sowie RFID-Identfikation der Fahrzeuge, sowie der freien Plätze
  • Wie wäre es mit einer Mensavergößerung. In der Mensa war es sowieso immer voll. Aber dieses Semester ist es echt nicht zu ertragen. Das Mensagebäude ist echt zu klein. Es sind zu wenige Plätze vorhanden und der Essensausgabe- und Kassenbereich ist echt zu eng. Da weiß man nie welche Schlange wohin führt.
  • Vernünftige Studentenausweise. Entweder sollte man sich an dem Ausweis der TUD orientieren. Der Ausweis hat auch ein vernünftiges Format. Oder man führt einen Ausweis ein, wo Mensakarte und Bibliothekskarte schon integriert sind.
  • Den Spiegelteich vor dem Hochhaus wieder reaktivieren oder abreißen
  • ICE/IC Ticket!!!!

Fachbereich Informatik

  • Studentische Tutoren
    • Mathematik-Repetitorium für LA I, LA II und Analysis
    • zwei Tutoren (Mathestudenten) pro Mathematikvorlesung:
      • Anwesenheit in den Übungen + Korrektur der Übungen mit Rückgabe
        • (so wie schon im WS07/08, im SS08 gab es schon wieder nur einen Tutor pro Veranstaltung)
    • Tutoren für Programmierveranstaltungen, Spezialthema "Richtiges Debugging und Umgang mit der Entwicklungsumgebung"
  • vernünftige Stühle in 2.04, also normale Bürodrehstühle (die grauen wurden erst vor kurzem weggeworfen, warum auch immer(??)), anstatt der völlig unergonomischen Holzpritschen die momentan dort stehen und für diverse Rückenleiden sorgen.
  • Mehr Blockveranstaltungen
  • Verbesserung des INFO-Treffs
    • Besseren Kaffee im Info-Treff
      • Das Erzeugnis ist momentan fast untrinkbar (evtl. verbrannte Bohnen??; als Vorbild sollte der "Cafe Creme" der Mensa dienen, der auch aus frischgemahlenen Bohnen gebrüht wird, sehr lecker)
      • Generell zusätzliche Kaffeemühle für 2 Sorten Kaffee (Esspresso+'Normal')
    • Den raum neben dem Info-Treff eventuell mit ins Cafe integrieren. IdR sind jetzt schon viele Leute da


  • fahrbare Whiteboards in den studentischen Arbeitsräumen (Stifte in der FS zu leihen)
  • Schliesssystem für die Labore
  • Offene Labore
  • Rechnerpool
    • Rechner in 2.10 (Fachschaft)
    • Rechner in 2.06
  • Ausstattung für den Balkon im zweiten Stock
    • Wetterfestes Mobiliar
    • Überdachung im Bereich von 2.10
  • Räume zum Arbeiten
    • der reguläre Lernraum ist bereits jetzt, wo die Klausuren noch in weiter Ferne liegen, regelmäßig überfüllt. Hier muss der gestiegenen Zahl der Erstsemester Rechnung getragen werden (4 Züge!)
  • mehrere kleinere Übungsräume zusätzlich
    • Was ist in D16 unten im Glaskasten?
  • Externe Dozenten die Vorlesungen halten, die von den Professoren der H_DA nicht angeboten werden. Zum Beispiel die Rails Vorlesung im letzen Sommersemester (Info: Es gibt seit diesem Semester im Bachelorstudiengang das Wahlpflichtfach "Entwicklung von Webapplikationen mit agilen Methoden" in der Rails behandelt wird). Oder brandaktuell iPhone Entwicklung bzw. Objective-C/Cocoa.
    • Geld für Studenten die zu aktuellen Themen als (Teil)-Dozenten fungieren, mit einem regulären Dozenten als Verantwortlichem für die gesamte Lehrveranstaltung
  • Einführungskurse zu LaTeX und weiteren Tools, die das Studieren(im Allgemeinen) erleichtern
  • Ein Tor/Durchgang in die Mauer hinter D14/D15 einbauen. Nach Auskunft des Stadtrates gehört die Mauer bereits zum Privatbesitz. Zurzeit entsteht dort langsam aber sich ein neuer Trampelpfad.
  • Bessere Betreuung von Studierenden die für nen Semester ins Ausland wollen
    • Auch wenn sie nicht gerade zu einer der vielen B-Hochschulen wollen mit denen wir kooperieren
Meine Werkzeuge